Start ins neue Bienenjahr

Das neue Jahr 2020 hat angefangen und bis dato war es noch nicht so richtig kalt. Die Bienen sind zum Teil bereits wieder in der Brut und warten auf die neue Saison,

Für uns Imker ist es aber noch relativ ruhig. Somit Zeit um Rückschau zu halten auf die vergangene Saison. 

Was hat gut funktioniert? Womit bin ich als Imker noch unzufrieden? Wie lassen sich die Probleme angehen? Hier bieten die vielfältigen Schulungsangebote der Imkereivereine, staatlichen Fachberater, Imker-Landesverbände, und Lehrbienenstände zahlreiche Anregungen. Und nicht vergessen, erfahrene Imker des örtlichen Imkervereines bzw. des Paten.

Auch Gerätschaften können jetzt für die neue Saison gereinigt oder repariert aber auch aussortiert werden. Mit der Zeit sammelt sich immer mehr an wenn nicht aussortiert wird.

Wer jetzt schon mit der groben Planung der Bienensaison beginnt, bleibt im Frühjahr gelassener. Hierbei sollte großes Augenmerk auf eine intensive Vermehrung der Völker gelegt werden. Schließlich macht das den Umgang mit der Varroa-Milbe leichter. 

Veranstaltungskalender 2020 ist online.

Jetzt ist auch die Zeit, die Völker zu analysieren um die „guten“ Völker zu vermehren.

Was ist im Januar zu tun:

  • Rückschau halten; Probleme analysieren 
  • Weiterbildung planen 
  • Bedarf an Ausstattung und Material planen
  • Lagerbestand sichten und ggf. aufräumen / reinigen / praktikabler strukturieren 
  • Imkerliche Ausstattung auf bedarfsgerechte Vollständigkeit prüfen & ggf. ergänzen 
  • Gelegentliche Standkontrollen, insbesondere nach Sturm 

Geisenfelder Weihnachtsmarkt

Am 1. Adventswochenende war in Geisenfeld wieder der traditionelle      Weinachtsmarkt am Stadtplatz.

Mit dabei, heuer bereits zum 10. mal, der Imkerverein Geisenfeld. An den drei Markttagen haben 21 Imkerinnen und Imker den Stand besetzt.

Neben Honig und anderen Produkten aus der Imkerei wurden natürlich auch Kinderpunsch, Glühwein, Met und Waffeln angeboten.

Wir wünschen allen Mitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Herbstversammlung

Am Sonntag, den 10. November fand unsere diesjährige Herbstversammlung statt. Mit 21 Teilnehmern was sie sehr gut besucht.
Herr Sigl lies das Bienenjahr kurz Revue passieren. Das neue Bienenjahr hat mit der Einfütterung und der Varroabehandlung bereits begonnen. Wichtig und notwendig ist unbedingt die Restentmilbung im Winter ca. um die Weihnachtszeit.

Aus dem Verband wurde berichtet, daß Herr Thorsten Ellmann neuer Vorsitzender des Deutschen Imkerbundes  (DIB) mit 121.000 Mitgliedern ist und Herr Stefan Spiegl ,der bayrische Vorsitzende des LVBI, Stellvertreter des DIB ist.

Anschließend hörten wir einen Vortrag über „Bienen retten“.
Es wurde nicht nur auf Honigbienen eingegangen, sondern auch auf andere Insekten, Wildbienen und Hummeln. Was sie über das Jahr benötigen und wie jeder dazu beitragen kann diese zu unterstützen.

Radlausflug nach Ernsgaden

Am 4. August führten wir unseren traditionellen Radlausflug durch. Dieses Mal ging es mit 11 Teilnehmern zum Laurenzimarkt nach Ernsgaden.

Wir kamen gerade rechtzeitig um viele Oldtimer zu besichtigen. Mit einer Maß Bier oder alkoholfreien Getränken ging es gestärkt über die Nöttinger Viehweide und Holzleiten wieder zurück. 

Wir waren alle sehr zufrieden, hatten optimales Wetter und einen gemütlichen Tag. Auch die beiden mitfahrenden Kinder haben tapfer durchgehalten und hatten Spaß.

@ Wolfgang Sigl