Besuch der Imkerschule in Landsberg

                                                                                                                          @ Wolfgang Sigl

Dieses Jahr führte uns am 20. Juni der Imkerausflug zur Imkerschule nach Landsberg. Leiter der Imkerschule, Herr Christian Engelschall, erklärte uns sehr kompetent und leicht verständlich die Bildung von Königinnen und zeigte uns praktisch deren Umsetzung mit dem Miniplus System.

An dem Ausflug nahmen 19 Interessierte teil, vom Jungimker bis zum sehr langjährigen Imker. Herr Engelschall beantwortete alle Fragen der Teilnehmer und alle waren sehr zufrieden und haben wieder etwas dazugelernt.

Anschließend besuchten wir einen Biergarten um uns zu stärken und besuchten unter der Führung von Detlef Fuchs Landsberg. Ein gutes Eis oder ein Kaffee rundeten den Tag ab.

Sehr zufrieden und mit vielen neuen Erkenntnissen waren wir um 17 Uhr wieder in Geisenfeld.

Im Nachgang bestellten wir noch Weiselzellen bei Herrn Engelschall. Die Imkerschule haben wir sicher nicht zum letzten Mal besucht.

Radlausflug zum Hexenhäusl

Der diesjährige Radelausflug der Geisenfelder Imker hatte das Hexenhäusl am Baarerweiher als Ziel. Am Sonntag den 9.08. um 11:00 Uhr war Treffpunkt am Löwendenkmal und dann ging es durch den Forst gemütlich Richtung Baar Ebenhausen.

Nach dem Mittagessen beim Hexenhäusl habe wir kurz beim Lehrbienenstand der Kollegen aus Reichertshofen halt gemacht.

Die Rückfahrt war dann bei hochsommerlichen Temperaturen speziell für unseren Schriftführer Christof eine Herausforderung. Hatte er doch seine beiden Kinder per Anhänger mit dabei.

Alles in allem ein gelungener Ausflug, wegen der Ferien/Urlaubszeit waren leider einige Mitglieder verhindert..

Langjährige Mitglieder geehrt

Foto: Georg Kellner

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung am 8. März      wurden zwei langjährige Mitglieder geehrt.

Zum einen Hubert Hufnagel für 55 Jahre und Jakob Höckmeier für          66 Jahre treue Mitgliedschaft. Die Urkunden und ein kleines Geschenk wurden vom 2. Vorsitzenden Georg Kellner überreicht.

Auf dem Bild, von links: Georg Kellner, Hubert Hufnagel, Jakob Höckmeier und der 1. Vorsitzende Wolfgang Sigl.








Start ins neue Bienenjahr

Das neue Jahr 2020 hat angefangen und bis dato war es noch nicht so richtig kalt. Die Bienen sind zum Teil bereits wieder in der Brut und warten auf die neue Saison,

Für uns Imker ist es aber noch relativ ruhig. Somit Zeit um Rückschau zu halten auf die vergangene Saison. 

Was hat gut funktioniert? Womit bin ich als Imker noch unzufrieden? Wie lassen sich die Probleme angehen? Hier bieten die vielfältigen Schulungsangebote der Imkereivereine, staatlichen Fachberater, Imker-Landesverbände, und Lehrbienenstände zahlreiche Anregungen. Und nicht vergessen, erfahrene Imker des örtlichen Imkervereines bzw. des Paten.

Auch Gerätschaften können jetzt für die neue Saison gereinigt oder repariert aber auch aussortiert werden. Mit der Zeit sammelt sich immer mehr an wenn nicht aussortiert wird.

Wer jetzt schon mit der groben Planung der Bienensaison beginnt, bleibt im Frühjahr gelassener. Hierbei sollte großes Augenmerk auf eine intensive Vermehrung der Völker gelegt werden. Schließlich macht das den Umgang mit der Varroa-Milbe leichter. 

Veranstaltungskalender 2020 ist online.

Jetzt ist auch die Zeit, die Völker zu analysieren um die „guten“ Völker zu vermehren.

Was ist im Januar zu tun:

  • Rückschau halten; Probleme analysieren 
  • Weiterbildung planen 
  • Bedarf an Ausstattung und Material planen
  • Lagerbestand sichten und ggf. aufräumen / reinigen / praktikabler strukturieren 
  • Imkerliche Ausstattung auf bedarfsgerechte Vollständigkeit prüfen & ggf. ergänzen 
  • Gelegentliche Standkontrollen, insbesondere nach Sturm 

Geisenfelder Weihnachtsmarkt

Am 1. Adventswochenende war in Geisenfeld wieder der traditionelle      Weinachtsmarkt am Stadtplatz.

Mit dabei, heuer bereits zum 10. mal, der Imkerverein Geisenfeld. An den drei Markttagen haben 21 Imkerinnen und Imker den Stand besetzt.

Neben Honig und anderen Produkten aus der Imkerei wurden natürlich auch Kinderpunsch, Glühwein, Met und Waffeln angeboten.

Wir wünschen allen Mitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.